Trinkwasser- und Sanitärversorgung

Allgemeines

Große Teile der Erde sind vom Wasser bedeckt, insbesondere auf der Südhalbkugel. Die Wasservorkommen der Erde belaufen sich auf circa 1.386 Millionen km³, wovon allein ca. 97% aus dem Salzwasser der Weltmeere bestehen. Nur ca. 3% des irdischen Wassers liegen als Süßwasser vor, wovon wiederum der größte Teil in gefrorener Form die Polkappen und Gletscher bedeckt und somit nicht verfügbar ist. Abzüglich Eis und Schnee verbleiben somit nur 0,46% als nutzbares Süßwasser.

Die Ressource Wasser wird durch den Menschen in vielfältiger Weise gebraucht: Als Trinkwasser, in der Landwirtschaft, im häuslichen Gebrauch zum Waschen und zur Toilettenspülung, in der Industrie als Rohstoff, zur Kühlung und Energiegewinnung. Dabei wird aus Wasser mehr oder weniger verschmutztes Abwasser, das eine Belastung für Mensch, Tier und Umwelt darstellt. Dies gilt besonders dort, wo die Abwasserbehandlung nicht in ausreichendem Maße erfolgt, wenn Wasser zwar genutzt, aber für die Abwasserbehandlung nicht in angemessenem Umfang gesorgt wird. Die Wassernutzung und -behandlung geschieht in Ländern des Globalen Nordens und Globalen Südens auf unterschiedliche Weise, woraus sich anders gelagerte Probleme ergeben.

People with Water Container/Ethiopia
© UNICEF/UN011590/Ayene

Mehr rund um die Versorgung mit Trinkwasser und zur Abwasseraufbereitung in Bremen gibt es hier.

Wissenswertes rund um das Thema Wasser, Abwasser und Sanitärversorgung in Ländern des Globalen Südens gibt es hier.

Weiterführendes zum Thema Trinkwasser- und Sanitärversorgung: